Ein Projekt von:

Institut für Internet-Sicherheit - if(is)

Vertrauen für KI-basierte Anwendungen schaffen

Symbolbild für KI-Programmierung

Beitrag teilen:

So lässt sich Vertrauen für KI-basierte Anwendungen schaffen

So lässt sich Vertrauenswürdigkeit für KI-basierte Anwendungen schaffen

Die Akzeptanz für KI-basierte Anwendungen in Unternehmen wächst kontinuierlich. Um das Vertrauen in diese Lösungen positiv zu beeinflussen, ist eine hohe Vertrauenswürdigkeit unerlässlich. Unternehmen sollten dieses Wissen nutzen, um nicht zuletzt die Bindung ihrer Kunden zu stärken.
Jedoch erfordert der Aufbau von Vertrauenswürdigkeit eine gezielte Vorgehensweise, bei der alle relevanten Aspekte spezifisch für das Unternehmen analysiert und in eine Strategie umgesetzt werden müssen.

Als Grundlage für ein solches Vorgehen empfiehlt sich das Modell der Vertrauenswürdigkeit. In diesem Artikel werden einige Abschnitte der Artikelserie “Künstliche Intelligenz” aus Teil 2, “Warum Vertrauen für Unternehmen so wichtig ist”, erneut behandelt, um die Lesbarkeit und das Verständnis zu erleichtern.

Grundlage: Aufbau des Vertrauenswürdigkeitsmodells

Die Zusammenhänge zum Aufbau von Vertrauen sind in dem Vertrauenswürdigkeitsmodell dargestellt und werden nachfolgend anhand der einzelnen Aspekte erläutert.

Vertrauen, Vertrauensgeber und Vertrauensnehmer

Vertrauen umfasst die persönliche Überzeugung von Handlungen und deren Richtigkeit. Es ist grundsätzlich erforderlich, um Komplexität zu reduzieren und tritt immer dann auf, wenn ein Benutzer mit unsicheren oder ungewissen Situationen konfrontiert wird oder seine Handlungen mit Risiken verbunden sind. In der Ära der Digitalisierung müssen Benutzer (Vertrauensgeber) bereit sein, die Handlungen von Unternehmen (Vertrauensnehmer) nicht in Frage zu stellen, selbst wenn dies ein gewisses Risiko mit sich bringt. Bei KI-basierten Lösungen ist insbesondere die Vertrauenswürdigkeit eines Unternehmens und/oder seiner Anwendungen ein entscheidender Faktor für das Vertrauen der Benutzer.

Institutionelles Vertrauen

Damit Menschen KI-basierte IT-Lösungen nutzen, ist es grundlegend, dass ein Mehrwert versprochen wird. Das bedeutet, dass Benutzer kritischer in ihrer Bewertung sind und weniger bereit sind, sich auf ein Produkt zu verlassen, wenn kein spürbarer Nutzen durch den Einsatz entsteht.

Es sind jedoch weitere Mechanismen erforderlich, um Benutzer in die Lage zu versetzen, ihr grundsätzliches Vertrauen in KI-basierte IT-Lösungen zu erweitern. Unternehmen müssen in der Lage sein, das zwischenmenschliche Vertrauen, das Vertrauensverhältnis zwischen Menschen, auf ihre spezifischen KI-basierten Lösungen zu übertragen. Daher kann das institutionelle Vertrauen als Ergebnis einer Übertragungsleistung betrachtet werden. In der Regel entsteht Vertrauen in der Beziehung zwischen zwei Personen aufgrund der Fähigkeit zur Empathie und der direkten Überprüfbarkeit individuell relevanter Kriterien wie Mimik oder Gestik des Gegenübers.

Bei KI-basierten IT-Lösungen besteht jedoch nicht die Möglichkeit, diese Optionen zu nutzen, da ihr Verhalten oder ihre Funktionsweise nicht unbedingt kontrollierbar sind. Daher kann das Vertrauen in erster Linie durch das Unternehmen selbst, aber auch durch die KI-basierte IT-Lösung und die Vertrauenswürdigkeit des Bereichs beeinflusst werden.

Wahrgenommene Vertrauenswürdigkeit

Vertrauenswürdigkeit beruht auf der Annahme, dass man sich auf etwas Bestimmtes verlassen kann. In der Regel basiert die wahrgenommene Vertrauenswürdigkeit auf offensichtlichen Funktionalitäten der KI-basierten IT-Lösung sowie auf Maßnahmen, die das Unternehmen ergreift. Diese Maßnahmen können dem Benutzer (als Vertrauensgeber) entweder durch den ersten Eindruck, eigene Erfahrungen oder Informationen von Dritten bekannt sein.

Es wird immer deutlicher, dass Unternehmen zunehmend eine Vertrauensgrundlage schaffen müssen. Sie müssen relevante Aspekte der Vertrauenswürdigkeit sowohl für die KI-basierte IT-Lösung als auch für das Unternehmen explizit darstellen, damit die Benutzer Vertrauen aufbauen können.

Vertrauensfähigkeit

Im Allgemeinen ermöglicht Vertrauensfähigkeit das Vertrauen in Personen oder Unternehmen und das Zutrauen in ihre Fähigkeiten. Die Ausprägung dieser Fähigkeit variiert je nach individueller Prägung eines Menschen oder dessen Vorherigen Erfahrungen.

In diesem Zusammenhang hat die wahrgenommene Vertrauenswürdigkeit einen Einfluss auf die Vertrauensfähigkeit des Benutzers und kann sich positiv darauf auswirken.

Unternehmen

Als Unternehmen gelten Hersteller oder Anbieter von KI-basierten Technologien, -Produkten oder -Diensten. Die genannten Kategorien werden als KI-basierte IT-Lösungen zusammengefasst.

Anwender

Unter Anwender werden alle subsummiert, die KI-basierte Technologien, -Produkten oder -Diensten nutzen, also auch Anwenderunternehmen.

IT-Lösung

Eine IT-Lösung ist entweder eine allgemeine Anwendung mit entsprechenden KI-basierten Algorithmen/Mechanismen oder eine explizite KI-Anwendung.

Artikel:

U. CoesterN. Pohlmann
„So lässt sich Vertrauenswürdigkeit für KI-basierte Anwendungen schaffen“,
onpulson – Das Fachportal für Entscheider im Mittelstand,
Oktober 2021

Hier finden Sie den vollständigen Artikel:
So lässt sich Vertrauenswürdigkeit für KI-basierte Anwendungen schaffen

 – It’s all about Trust! –

Quellen:

Bild: Image by Christina Morillo on Pexels